vorgestellt: Darkstar

Ich muss ja wie­der mal einen Hype ver­passt haben, denn so einen schei­nen Dark­star mit ihrem Debut-Album vor ein paar Jah­ren erlebt zu haben. Vor­ges­tern ist nun »News From Nowhe­re« das Fol­ge-Album der drei Elek­tro­nik-Frick­ler erschie­nen und hat die Band auch mir end­lich näher gebracht. Ihrem von mir mal schnell als Indie-Ambi­ent mit Math-Rock und Dub­step-Anlei­hen beti­tel­ten Stil muss man zwar ein paar Hör­durch­gän­ge spen­die­ren, bevor es wirk­lich Klick macht, es lohnt sich aber absolut!

Amplified Ease

Dark­star – Ampli­fied Ease
Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

A Day’s Pay For A Day’s Work

Dark­star – A Day’s Pay For A Day’s Work
Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Timeaway

Dark­star – Timea­way (Warp Records) – down­load in description
Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.
geschrieben von Alex
Netzbürger mit mindestens einem Ohr in der Musik, einem Auge im Film und einer Hand an der Maus. Familie, Arbeit und Bloggen herumjonglierend und Spaß dabei!