Ich wür­de mich ja nicht wirk­lich als aber­gläu­bisch bezeich­nen. Schwar­ze Kat­zen krat­zen mich genau so wenig wie die eine oder ande­re Spie­gel­scher­be oder Lei­tern, unter denen ich durch­lau­fe. Wenn ich mir eini­ge der von mir am meis­ten her­bei­ge­sehn­ten Alben des bis­he­ri­gen Jah­res aber so anschaue, kom­me ich doch lang­sam ins Grü­beln, ob an der Sache mit der 13 viel­leicht doch was dran ist.

Nine Inch Nails – Came Back Haun­ted (Audio)

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Man merkt, ich habe nicht viel Zeit momen­tan. Ide­en für net­te Blog­posts sind da, die Zeit sie umzu­set­zen aber noch nicht so wirk­lich. Unse­re neue Woh­nung hält uns weit län­ger auf Trab als wir dach­ten, aber es wird so lang­sam wohn­lich. Ein wenig Zeit muss aber sein, wenn Nine Inch Nails nach Jah­ren end­lich wie­der eine neue Sin­gle am Start haben – erst recht wenn es so eine gute ist wie »Came Back Haun­ted«. Sicher, der Song klingt wie ein typi­scher NIN-Song, aber ist es nicht genau das, was wir uns vom kom­men­den Album erhof­fen? Ich freu mich drauf!