Serientipp: DaVinci’s Demons

Serientipp: DaVinci’s Demons

You rea­li­ze »impos­si­ble« is a word that only makes me try har­der.

Wenn man eins schafft, wäh­rend man sein klei­nes Töch­ter­chen in den Schlaf wiegt und bespaßt, dann ist es fern­se­hen. Da muss­te natür­lich neu­es Seri­en­fut­ter her und das haben wir uns in Form der US/UK-Co-Pro­duk­ti­on »DaVinci’s Demons« geholt. Die his­to­risch ziem­lich frei inter­pre­tier­te Serie dreht sich um die frü­hen Jah­re des gro­ßen Leo­nar­do DaVin­ci im Flo­renz der Renais­sance. Der jun­ge Erfin­der und Künst­ler ver­dingt sich als Waf­fen­her­stel­ler für die im Clinch mit dem Pabst befind­li­chen Medi­cis und ver­sucht neben­her das Geheim­nis um sei­ne Mut­ter zu lüf­ten, die kurz nach sei­ner Geburt ver­schwand.

Wäh­rend wich­ti­ge his­to­ri­sche Fak­ten wie eben die Que­re­len zwi­schen Flo­renz und Rom beach­tet wur­den, wird frei eine zusam­men­hän­gen­de Geschich­te erzählt, die sich mit Sicher­heit nie so zuge­tra­gen hat, aber doch um so span­nen­der ist. Nicht sel­ten füh­le ich mich an »Sher­lock« erin­nert, von der die Serie sich sicher nicht nur sti­li­stich hat inspi­rie­ren las­sen David S. Goy­er, sei­nes Zei­chens u.a. Dreh­buch­au­tor der Dark-Knight-Tri­lo­gie und erfolg­rei­cher Comic-Autor, zeich­net für die im ver­gan­ge­nen Jahr Pre­miè­re fei­ern­de TV-Pro­duk­ti­on ver­ant­wort­lich und man merkt ihr sei­ne Erfah­rung an. Die ver­schie­de­nen Epi­so­den-Plots und die gro­ße gan­ze Geschich­te drum her­um könn­ten nicht span­nen­der erzählt sein.

Da stört es auch nicht, dass man hier und da natür­lich merkt, dass es sich um eine mit eher klei­nen TV-Bud­get gedreh­te Rei­he han­delt. Die Com­pu­ter-Effek­te sind nicht immer die bes­ten und die epi­sche Brei­te eines Game Of Thro­nes wird nicht erreicht, aber das sind auch die ein­zi­gen Kri­tik­punk­te an einer ansons­ten abso­lut tol­len Pro­duk­ti­on. Die wei­test­ge­hend unbe­kann­ten, aber per­fekt besetz­ten Dar­stel­ler tun ihr übri­ges, um die­se Serie zu einem Klein­od zu machen, von dem man nur hof­fen kann, dass es nach dem Cliff­han­ger der ers­ten Staf­fel noch lan­ge wei­ter gehen wird. Zumin­dest die zwei­te Staf­fel ist schon in Arbeit. Das lässt hof­fen! Fans von Sher­lock, Assas­sins Creed oder der Bat­man-Fil­me sind hier bes­tens auf­ge­ho­ben und auch alle ande­ren soll­ten den bis­her acht Epi­so­den unbe­dingt eine Chan­ce geben.

Da Vinci’s Demons – Trai­ler

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.
geschrieben von Alex
Netzbürger mit mindestens einem Ohr in der Musik, einem Auge im Film und einer Hand an der Maus. Familie, Arbeit und Bloggen herumjonglierend und Spaß dabei!