Hört man den kom­ple­xen Math Rock von Bicu­rious ohne etwas über die Band zu wis­sen, fällt einem schnell die Kinn­la­de run­ter, sobald man mit­be­kommt, dass man es hier mit einem Duo zu tun hat. Der Ire Gavin Pur­cell und Fran­zo­se Taran Plou­z­a­né schaf­fen es u.a. durch Loo­ping live kom­ple­xe Sounds aus Gitar­re und Schlag­zeug zu kit­zeln, die man sonst nur von grö­ße­ren Bands zu hören bekommt. Sti­lis­tisch decken sie dabei das gan­ze Math-Rock-Spek­trum mit ein­ge­streu­ten Jazz-Anlei­hen und poli­ti­scher Mes­sa­ge ab. Auf ein rich­ti­ges Album wird man wohl noch etwas war­ten müs­sen. Aber die Jungs spie­len ja auch noch nicht mal zwei Jah­re zusam­men. Ein paar Hör­bei­spie­le fin­det ihr wie immer nach dem Klick.

Nach unzäh­li­gen Mails ver­schie­dens­ter Web-Diens­te zu am 25.05.2018 in Kraft tre­ten­den neu­en Daten­schutz­er­klä­run­gen oder Bit­ten, sein News­let­ter-Abo zu bestä­ti­gen, und diver­sen Blog­posts hier und da zum Schreck­ge­spenst DSGVO habe sicher nicht nur ich lang­sam mal genug davon. Aber als Blog­ger muss­te auch ich mich damit aus­ein­an­der set­zen, zumal der­zeit noch kaum abzu­se­hen ist, ob und wie weit die lau­ern­den Abmahn-Kanz­lei­en mit dem The­ma beim klei­nen Mann Rei­bach machen kön­nen. Um auf Num­mer sicher zu gehen, blieb mir nichts ande­res übrig, als mich mit dem Daten­schutz im Sin­ne der DSGVO auf dem KNARZ­werk zu beschäf­ti­gen.