vorgestellt: The Picturebooks

Man stel­le sich fol­gen­des Sze­na­rio vor: Zwei jun­ge Men­schen lang­wei­len sich in einer ereig­nis­lo­sen Klein­stadt und ver­wan­deln eine Gara­ge auf dem Land in ihr Refu­gi­um, in dem sie an Motor­rä­dern schrau­ben, ska­ten und vor allem stark blues-infi­zier­ten Gara­ge Rock spie­len und auf­neh­men. Hört man sich die Musik dazu an, wür­de man die Pic­turebooks spon­tan in die Süd­staa­ten der USA ver­or­ten. Hört man aber die Namen Fynn Claus Grab­ke und Phil­ipp Mirt­schink der bei­den Band­mit­glie­der dazu, will das nicht so ganz zusam­men pas­sen. Die Jungs stam­men näm­lich aus Güters­loh, was sie aber nicht davon abhält, den ame­ri­ka­ni­schen Way of Life zu zele­brie­ren. Ihr Sound ist ener­gie­ge­la­den son­der glei­chen und reißt sofort jeden mit, der sie hört. Nach dem Klick könnt ihr euch wie gewohnt davon über­zeu­gen. Checkt aber auch ihr Spo­ti­fy-Pro­fil aus, denn da gibt’s den noch nicht ander­wei­tig ver­link­ba­ren neu­en Song »Zero Fucks Given« auf die Ohren!

vorgestellt: Gone Is Gone

Es ist mal wie­der Zeit, die Super­group-Schub­la­de auf­zu­ma­chen. Mastodon-Sän­ger und Bas­sist Troy San­ders hat sich ver­gan­ge­nes Jahr mit Namens­vet­ter und QOT­SA-Gitar­rist Troy Van Lee­uwen, Tony Hajjar, sei­nes Zei­chens Drum­mer von At the Dri­ve-In und Mul­ti­in­stru­men­ta­list Mike Zarin zusam­men­ge­tan und nach einer noch eher unin­spi­rier­ten EP die­sen Monat ein Debut-Album vor­ge­legt, das es in sich hat. Wer die Bands der ein­zel­nen Mit­glie­der kennt, kann sich ein unge­fäh­res Bild des Sounds von Gone Is Gone machen, aber nicht zuletzt das gran­dio­se Por­tishead-Cover »Roads« macht klar, dass wir hier mehr als die Sum­me der Ein­zel­tei­le ser­viert bekom­men. Ihr Sound braucht ein wenig, um rich­tig zu wir­ken, haut dann aber rein und lässt einen nicht mehr los. Über­zeugt euch nach dem Klick!

vorgestellt: Tipper

David Tip­per ist mitt­ler­wei­le 20 Jah­re im Geschäft – Zeit genug einen Stil zu ent­wi­ckeln, zu per­fek­tio­nie­ren und dabei neben­bei den Glitch-Hop mit zu begrün­den, ohne jedoch ganz oben im Ram­pen­licht mit­zu­mi­schen. Dar­um geht’s ihm aber auch nicht. Wäh­rend sei­ne Musik zwar unzäh­li­ge Wer­be­spots, Fern­seh­sen­dun­gen etc. beschallt, bleibt der Mann dahin­ter im Schat­ten. Das ist auch sei­nen visu­ell haupt­säch­lich aus auf­wen­di­gen Ani­ma­tio­nen bestehen­den Live-Sets anzu­mer­ken, die größ­ten­teils aus sei­nem schier end­lo­sen Fun­dus aus unver­öf­fent­lich­tem Mate­ri­al bestehen. Wie er es da schafft auch noch diver­se Alben und EPs sei­ner fili­gran detail­rei­chen Musik auf­zu­neh­men, ist mir ein Rät­sel – aber eines, das ich gern in Kauf neh­me, wenn ich dafür mehr von ihm zu hören bekom­me!

vorgestellt: Calibro 35

Wenn man es nicht bes­ser wüss­te, wür­de man die Musik der Ita­lie­ner für wie­der­ent­deck­te alte B-Movie-Sound­tracks hal­ten, die teils zu Spa­ghet­ti-Wes­tern, teils Blax­ploi­ta­ti­on oder gene­rell alten ita­lie­ni­schen Action­strei­fen ent­stan­den sein müs­sen. Dass die­se dann auch schon im Hip Hop u.a. von Dr. Dre, Jay Z und ande­ren gesam­plet wur­den, ist nur ein wei­te­res Indiz dafür. Schaut man aber genau­er hin, ent­puppt sich Cali­bro 35 als erst 2007 in Milan gegrün­de­te Band, die anfangs wirk­lich haupt­säch­lich alte obsku­re Sound­tracks cover­te, seit­dem aber zu Musik für ima­gi­nä­re und rea­le moder­ne Fil­me über­ge­gan­gen ist. Ihr Sound ist dabei natür­lich unglaub­lich retro, aber auch sehr viel­sei­tig und vor allem mit­rei­ßend. Macht euch nach dem Klick selbst ein Bild!

vorgestellt: ICHI

Der gebür­ti­ge Japa­ner und jet­zi­ge Bris­to­ler ICHI bedient das typi­sche Japan-Kli­schee als ver­schro­be­ner Erfin­der, ver­ar­bei­tet es aber zu ganz tol­ler Musik. Mit einem Arse­nal meist selbst­ge­bau­ter Instru­men­te bewaff­net schlägt er sich als ganz beson­de­re One-Man-Band durch das United King­dom. Sei­ne Musik klingt ver­spielt, schräg und ohr­wur­mig, lässt sich dar­über hin­aus aber kaum beschrei­ben. Hört und seht ein­fach nach dem Klick selbst, denn auch sei­ne Vide­os brin­gen ziem­li­chen Spaß!

Seite 4 von 12« Erste...345610...Letzte »