Grant Morrison - Happy!

Grant Mor­ri­son ist ja bekannt für düs­te­re, oft ins Okkul­te gehen­de und fast immer super­be Comics. Nach dem grot­ti­gen »Bat­man Incor­po­ra­ted« muss­te ich fest­stel­len, dass auch Mor­ri­son schlech­te Comics schrei­ben kann, mit dem von allen eta­blier­ten Comic-Uni­ver­sen unab­hän­gi­gen »Hap­py!« konn­te er mich aber wie­der voll­ends über­zeu­gen. Ein abge­half­ter­ter Cop, der in sei­ner düs­te­ren, flu­chen­den Umwelt plötz­lich mit einem ima­gi­nä­ren Freund in Form eines nied­li­chen flie­gen­den, blau­en Ein­horns kon­fron­tiert wird, kann einem doch auch nur sym­pa­thisch sein, oder?

Rating: 5/5

Brian Azzarello – Spaceman

Okee, winds be hit­tin one-six-oh. It’s a sui­ci­de mis­si­on. Rock, paper, scis­sors…

In einer dys­to­pi­schen Zukunft zwi­schen Medi­en­wahn und zer­stör­ten Städ­ten lebt der grob­schläch­ti­ge, aber gut­mü­ti­ge, ehe­ma­li­ge gene­tisch für den Mars gezüch­te­te Astro­naut Orson von dem, was er in den Rui­nen der Städ­te so fin­det. Sein Leben gerät durch­ein­an­der, als er in die Ent­füh­rung eines pro­mi­nen­ten Mäd­chens ver­wi­ckelt wird.

Seite 3 von 3123