Rus­tin Man – Jud­ge­ment Train (Offi­ci­al Video)

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Paul Webb aka Rus­tin Man und ehe­ma­li­ger Bas­sist von Talk Talk hat sich 16 Jah­re nach der Zusam­men­ar­beit mit Beth Gib­bons noch mal an ein Album gemacht, dies­mal selbst ein­ge­sun­gen, aber eben­so ver­schro­ben und gut. Jud­ge­ment Train hat es mir grad beson­ders ange­tan. Pas­sen­der­wei­se gibt es dazu auch ein schi­ckes Video!

vorgestellt: Husky Loops
Ken­nen­ge­lernt haben sich die drei Ita­lie­ner Danio For­ni, Pie­tro Gar­ro­ne und Tom­ma­so Medi­ca in Bolo­gna, fass­ten aber ver­mut­lich erst den Ent­schluss, gemein­sam die kol­lek­ti­ve bri­ti­sche Rock-Sze­ne an die Wand zu spie­len, als sie in Lon­don gemein­sam ihr Stu­di­um am Roy­al Col­le­ge of Art began­nen. Mit ver­track­ten, schmut­zi­gen Riffs, durch­zo­gen von uner­war­te­ten elek­tro­ni­schen Momen­ten haben die Jungs mit bis­her nur vier Songs schon einen unver­kenn­ba­ren Stil ent­wi­ckelt, der ihnen hof­fent­lich noch einen ver­dien­ten Durch­bruch ver­schafft. Ich kann ein bis­her lei­der noch nicht ange­kün­dig­tes Debut-Album kaum erwar­ten! Ihr bis dato gesam­tes ver­öf­fent­li­ches Werk fin­det ihr bis dahin in Video­form nach dem Klick!
MUSE – Dig Down [Offi­ci­al Music Video]

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Ich muss ja sagen, dass mich Muse seit dem stel­len­wei­se lang­wei­li­gen und ermü­den­den »The Resis­tan­ce« trotz ein paar abso­lut groß­ar­ti­ger Songs doch eher kalt gelas­sen haben und ich mich mit den Nach­fol­ge-Alben viel­leicht unbe­rech­tigt nur noch halb­her­zig beschäf­tigt habe. Wenn dann aber ein Song wie »Dig Down« um die Ecke kommt und auch noch ein ähn­lich abge­fah­re­nes Video mit­bringt, weiß ich wie­der, was ich eigent­lich an Muse so lie­be. Ihr Hang zur sti­lis­ti­schen Über­trei­bung gepaart mit der 80s-Trash-Ästhe­tik und dem für die Band ziem­lich neu­en Gos­pel-Anstrich ist schon ein Ohr­wurm-Garant. Fast etwas scha­de, dass die Band schon mit­ge­teilt hat, dass es sich nicht um den Vor­bo­ten eines neu­en Albums han­delt. Aber ich habe ja auch noch zwei Wer­ke der Jungs, denen ich doch noch etwas mehr Auf­merk­sam­keit schen­ken soll­te.