Willkommen auf dem KNARZwerk!
Ich heiße Alexander Heidn und bin Netzbürger mit mindestens einem Ohr in der Musik, einem Auge im Film und einer Hand an der Maus. Familie, Arbeit und Bloggen herumjonglierend und Spaß dabei! » mehr über mich!

Das KNARZwerk ist mein bescheidenes gemütliches Blog mit Fokus auf außergewöhnlicher Musik. Aber auch Filme, Comics, Games und Geekkram finden hier Platz. News und den aktuellsten Scheiß bringen andere Blogs. Ich blogge Inhalte, die mir wirklich am Herzen liegen! Ich hoffe, da ist für dich auch was dabei!

vorgestellt: Tipper

David Tip­per ist mitt­ler­wei­le 20 Jah­re im Geschäft – Zeit genug einen Stil zu ent­wi­ckeln, zu per­fek­tio­nie­ren und dabei neben­bei den Glitch-Hop mit zu begrün­den, ohne jedoch ganz oben im Ram­pen­licht mit­zu­mi­schen. Dar­um geht’s ihm aber auch nicht. Wäh­rend sei­ne Musik zwar unzäh­li­ge Wer­be­spots, Fern­seh­sen­dun­gen etc. beschallt, bleibt der Mann dahin­ter im Schat­ten. Das ist auch sei­nen visu­ell haupt­säch­lich aus auf­wen­di­gen Ani­ma­tio­nen bestehen­den Live-Sets anzu­mer­ken, die größ­ten­teils aus sei­nem schier end­lo­sen Fun­dus aus unver­öf­fent­lich­tem Mate­ri­al bestehen. Wie er es da schafft auch noch diver­se Alben und EPs sei­ner fili­gran detail­rei­chen Musik auf­zu­neh­men, ist mir ein Rät­sel – aber eines, das ich gern in Kauf neh­me, wenn ich dafür mehr von ihm zu hören bekomme!

8 essentielle Spotify-Playlisten von Musikern und Labels

Spricht man Musi­ker auf Spo­ti­fy und ande­re Strea­ming-Diens­te an, ern­tet man oft Ach­sel­zu­cken oder Ableh­nung wegen der teils mikro­sko­pisch klei­nen Ent­loh­nung, die gera­de bei klei­nen Bands so beim Strea­ming her­um kommt. Es gibt aber auch die­je­ni­gen, wel­che sich die Strea­ming­welt zu Nut­ze machen, viel­leicht sogar selbst akti­ve Nut­zer sind und mit ihren Fans eige­ne Play­lis­ten tei­len. Neben den übli­chen »Best of XY«-Listen oder unin­spi­riert zusam­men­ge­schmis­se­nen Mixen als Fan­ser­vice gibt es aber auch wirk­lich groß­ar­ti­ge Zusam­men­stel­lun­gen, die zum Einen die Ein­flüs­se der Bands auf­blit­zen las­sen und deren eige­ne Favo­ri­ten beleuch­ten. Acht sol­che tol­len Play­lis­ten habe ich euch mal zusammengesucht!

DJ Shadow – Berg­schrund feat. Nils Frahm (Offi­cial Video)
Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Klar, der Song wur­de schon vor ein paar Mona­ten von DJ Shadow ver­öf­fent­licht, aber jetzt (bzw. schon Mit­te Dezem­ber) hat Regis­seur Matt Devi­ne dem tol­len Track ein geni­al dazu pas­sen­des Video mit inter­es­san­tem End-Twist ver­passt. Sehr sehens- und natür­lich wei­ter­hin hörenswert!

Auch wenn mein ers­ter Bei­trag in der Ori­gins-Rei­he hier auf dem KNARZwerk nicht mit Kom­men­ta­ren bedacht wur­de, kam er den­noch zumin­dest so gut an, dass ich direkt von einem Arbeits­kol­le­gen einen Vor­schlag für die nächs­te Aus­ga­be bekam. Alte Hasen, die bei mir schon damals auf dem free­Q­net mit­ge­le­sen haben, wer­den sich viel­leicht erin­nern, dass ich in einer Spe­zi­al­aus­ga­be des alten Ori­gins-For­mats schon mal »Tain­ted Love« im Pro­gramm hat­te. Aber die damals kur­ze Abhand­lung wird dem Song nicht gerecht, wes­halb er hier mal eine genaue­re Beleuch­tung bekommt! Hier also erst mal das Ori­gi­nal von 1964 und nach dem Klick ein wenig Geschich­te gefolgt von den ungleich bekann­te­ren Covern und eini­gen obsku­re­ren Ver­ar­bei­tun­gen des Materials!

GLORIA JONES- »TAINTED LOVE« (1964)
Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Wer mich kennt, wird sicher schon mal mein nor­mal immer opti­mis­ti­sches Gemüt bemerkt haben. Man mag es naiv nen­nen, aber ich habe an sich immer an das Gute im Men­schen geglaubt und dass man immer eine recht zufrie­den­stel­len­de Lösung fin­den kann. Mein Inter­es­se an Welt­po­li­tik war eher gemä­ßigt und ich habe immer gedacht, die Men­schen in den gro­ßen west­li­chen Natio­nen soll­ten intel­li­gent und auf­ge­klärt genug sein, dass sie die Regie­run­gen wäh­len, die uns nicht wie­der in ein düs­te­res Zeit­al­ter navi­gie­ren und sich weh­ren, wenn mal doch die Men­schen­rech­te ein­schrän­ken­de Maß­nah­men geplant sind. Auch im Pri­va­ten leb­te ich in einer recht behü­te­ten Bla­se, in der es zwar auch mal Rück­schlä­ge gab, aber doch meist alles ziem­lich ruhig blieb. Mit 2016 änder­te sich aber alles.

Seite 12 von 42« Erste...1011121314203040...Letzte »