Willkommen auf dem KNARZwerk!
Ich heiße Alexander Heidn und bin Netzbürger mit mindestens einem Ohr in der Musik, einem Auge im Film und einer Hand an der Maus. Familie, Arbeit und Bloggen herumjonglierend und Spaß dabei! » mehr über mich!

Das KNARZwerk ist mein bescheidenes gemütliches Blog mit Fokus auf außergewöhnlicher Musik. Aber auch Filme, Comics, Games und Geekkram finden hier Platz. News und den aktuellsten Scheiß bringen andere Blogs. Ich blogge Inhalte, die mir wirklich am Herzen liegen! Ich hoffe, da ist für dich auch was dabei!

The Knife - Shaking The Habitual

Ein paar tol­le, hyp­no­ti­sche Songs ver­sin­ken im gene­ri­schen Ambi­ent-Sumpf, der nicht her­aus­for­dernd, son­dern schlicht lang­wei­lig ist.

Rating: 25

Ges­tern schrieb ich ja, dass ich so eini­ge Ide­en für das Knarz­werk habe, mir bis­her nur Zeit und Moti­va­ti­on fehl­te, sie umzu­set­zen. Jetzt bin ich selbst von mir über­rascht, dass ich gleich heu­te die ers­te umset­zen konn­te. Da ich ja trotz wenig Zeit irgend­wie immer genü­gend Gele­gen­hei­ten habe Musik zu hören (die Auto­fahrt zur Arbeit macht’s mög­lich), einen Film zu schau­en (Abend­essen vor der Glot­ze ist nicht unbe­dingt sel­ten) oder ein wenig zu lesen (ein paar Sei­ten vor dem Schla­fen sind immer drin), habe ich mir eine Mög­lich­keit aus­ge­dacht, mei­nen Medi­en­kon­sum rela­tiv schnell mit euch tei­len zu kön­nen, denn oft fällt es mir zwar schwer, ein voll­wer­ti­ges Review zu schrei­ben, aber ich möch­te euch trotz­dem eine Emp­feh­lung (oder auch War­nung) aus­spre­chen. Dafür sind jetzt die Media Snips ent­stan­den.

And if you can find it, don’t let go
Hold it tight, keep it clo­se

Tja, so viel zu dem Lebens­zei­chen vor gut sechs Wochen. Viel habe ich seit­dem im Knarz­werk nicht hin­ter­las­sen. Ich konn­te ja aber auch nicht ahnen, dass sich mein Leben zusätz­lich zu dem ja schon erwähn­ten Umzug gleich noch wei­ter umkrem­peln wür­de. Eigent­lich ist gar nicht mal so viel pas­siert, in die­sen sechs Wochen und das eigent­li­che lebens­ver­än­dern­de Ereig­nis steht noch aus, aber es brauch­te doch sei­ne Zeit, sich men­tal ein­zu­stel­len und freu­dig in die Zukunft zu schau­en.

Irgend­wie muss ich ja die Ver­öf­fent­li­chung des Songs »Sacri­le­ge« vor ein paar Wochen ver­passt haben. Glück­li­cher­wei­se hat die Band jetzt ein Video nach­ge­lie­fert, das sich wirk­lich sehen las­sen kann. Der Clip mit Lily Cole in der Haupt­rol­le könn­te auch gut als Sze­ne eines Kino-Block­bus­ters durch­ge­hen. Der Song sticht aber selbst die­ses tol­le Video noch aus. Ganz groß­ar­tig!

Bevor das KNARZ­werk noch Spinn­we­ben ansetzt, muss ich doch end­lich mal wie­der ein Lebens­zei­chen von mir geben! Wie ihr seht, bin ich noch quiet­sch­le­ben­dig, aber doch recht geschlaucht. Ich ste­cke näm­lich noch mit­ten im Umzugs­stress. Vor einer Woche war es so weit und der Groß­teil der alten 1,5-Zimmer-Wohnung wan­der­te bereits in die neue 2,5-Zimmer-Wohnung. Man­gels Zeit abseits von Wochen­en­den und Fei­er­aben­den ist aber in bei­den Woh­nun­gen noch genug zu tun, bis der Umzug wirk­lich kom­plett voll­zo­gen ist.

Gepaart mit Stress auf der Arbeit hat sich da nicht wirk­lich viel Zeit für das Inter­net geschwei­ge denn das KNARZ­werk gefun­den, obwohl wir zumin­dest anschluss­tech­nisch Glück hat­ten und grad mal nen hal­ben Tag ohne Inter­net aus­kom­men muss­ten, bevor es in der neu­en Woh­nung frei­ge­schal­tet war. Mit Glück wird die Woche nach Ostern aber ein wenig bes­ser, denn da ist urlau­bi­ges Aus­ru­hen ange­sagt und das kann ich auch gut gebrau­chen.

Um euch aber bis dahin nicht wie­der völ­lig ohne neue Musik­tipps allein zu las­sen, will ich an die­ser Stel­le noch mal spe­zi­ell auf mein Spo­ti­fy-Pro­fil hin­wei­sen. Musik höre ich näm­lich grad beim Räu­men gern und neue Emp­feh­lun­gen etc. wer­den regel­mä­ßig in mei­ne Play­lis­ten ein­ge­pflegt. Einen kur­zen Über­blick über mei­ne abon­nier­ba­ren Play­lis­ten gibt es nach dem Klick!

Seite 30 von 38« Erste...102029303132...Letzte »