8 essentielle Spotify-Playlisten von Musikern und Labels

Spricht man Musi­ker auf Spo­ti­fy und ande­re Strea­ming-Diens­te an, ern­tet man oft Ach­sel­zu­cken oder Ableh­nung wegen der teils mikro­sko­pisch klei­nen Ent­loh­nung, die gera­de bei klei­nen Bands so beim Strea­ming her­um kommt. Es gibt aber auch die­je­ni­gen, wel­che sich die Strea­ming­welt zu Nut­ze machen, viel­leicht sogar selbst akti­ve Nut­zer sind und mit ihren Fans eige­ne Play­lis­ten tei­len. Neben den übli­chen »Best of XY«-Listen oder unin­spi­riert zusam­men­ge­schmis­se­nen Mixen als Fan­ser­vice gibt es aber auch wirk­lich groß­ar­ti­ge Zusam­men­stel­lun­gen, die zum Einen die Ein­flüs­se der Bands auf­blit­zen las­sen und deren eige­ne Favo­ri­ten beleuch­ten. Acht sol­che tol­len Play­lis­ten habe ich euch mal zusam­men­ge­sucht!

vorgestellt: Cosmo Sheldrake

Oft den­ke ich, ich könn­te ja end­lich mal wie­der öfter blog­gen, fin­de dann aber doch nicht die Muße oder Zeit dazu. Wenn mir aber dank des neu­en Spo­ti­fy-Fea­tures »Dein Mix der Woche« so ein genia­ler Musi­ker wie Cos­mo Sheld­ra­ke über den Weg läuft, ist das Feu­er wie­der da, tol­le Musik zu blog­gen und mit euch zu tei­len. Der 25 jäh­ri­ge Lon­do­ner lässt ande­re selbst­er­nann­te Mul­ti­in­stru­men­ta­lis­ten alt aus­se­hen, denn er spielt mal eben um die 30 Instru­men­te, wan­dert stets mit Auf­nah­me­ge­rät für aller­lei Geräu­sche durch die Welt und gibt mit sei­ner zu mon­go­li­schen Ober­ton­ge­sän­gen fähi­gen Stim­me neben­bei Vocal-Impro­vi­sa­ti­ons- und Beat­box-Work­shops. Sei­ne ver­schro­be­ne Musik, die er meist allein mit Loop Sta­ti­on zusam­men­bas­telt, lässt sich ent­spre­chend schwer in eine Schub­la­de ste­cken. Hört sie euch ein­fach an!