Leser mei­nes alten Blogs wer­den sich erin­nern kön­nen, dass ich damals eine Serie namens Origins am Start hat­te, in der ich lau­fend span­nen­de Ori­gi­nal-Cover­/­Sam­ple/Re­mix-Ver­glei­che pos­te­te. Eigent­lich hat­te ich lang vor, die Rei­he hier im KNARZ­werk in etwas abge­wan­del­ter Form fort­zu­set­zen und jetzt ist es end­lich soweit. Den Anfang macht der mitt­ler­wei­le fast 20 Jah­re alte Klas­si­ker »Smack My Bitch Up« von The Pro­di­gy, zu dem ich eini­ge der mar­kan­ten Sam­ples sowie einen Song, dem »Smack My Bitch Up« wie­der­um als Mate­ri­al dien­te, sowie einen genia­len Remix mit ein paar Infos her­aus gesucht habe. Wer noch mehr will, kann sich auch mei­ne Spo­ti­fy-Play­list zu Gemü­te füh­ren, in der ich neben den Songs aus die­sem Bei­trag noch wei­te­re zusam­men gesucht habe.

The Prodigy – Smack My Bitch Up

Pro­di­gy – Smack My Bitch Up (expli­cit)

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Das berüch­tig­te Ori­gi­nal mit sei­nem auch nicht ganz harm­lo­sen Video.

The Pro­di­gy – Wild Fron­tier (Offi­ci­al Video)

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Nach dem tol­len »Nas­ty« und dem eher mit­tel­mä­ßi­gen Titel­track »The Day Is My Ene­my« hau­en die Jungs nun schon die drit­te Sin­gle zum noch nicht erschie­ne­nen neu­en Album her­aus. Dies­mal gibt es wie­der ein wirk­lich sehens­wer­tes Video. Beim Song selbst bin ich mir noch nicht so ganz sicher. Ein Ohr­wurm ist das Ding ja, aber der Beat ist lei­der viel zu abge­grif­fen und die Gesangs­li­ni­en auch irgend­wie nicht wirk­lich beson­ders. Dann kom­men aber zwi­schen­durch immer wie­der wirk­lich mit­rei­ßend sägen­de Parts. Die Span­nung auf’s Album heizt der Track aber alle Mal an! Lang ist es jetzt ja zum Glück nicht mehr hin!

The Pro­di­gy – Nas­ty (Offi­ci­al Video)

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Ich hab ja ges­tern schon ver­mu­tet, dass der neue Pro­di­gy-Song heu­te im Netz sein wird. Ich habe zwar eher mit Radio-Mit­schnit­ten gerech­net, aber die Band hat sich wahr­schein­lich gedacht, war­um nicht gleich das offi­zi­el­le Video raus­hau­en. Und was haben wir davon? Einen übelst genia­len Ohr­wurm. War­um muss es bloß noch gan­ze zwei Mona­te bis zum Album dau­ern?