Ame­ri­can Gods | Offi­ci­al Trai­ler | STARZ

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

Oh, das wird gut! Der Trai­ler deu­tet auf eine visu­ell groß­ar­ti­ge und mit tol­len Dar­stel­lern bevöl­ker­te Serie hin, die den Ton der Vor­la­ge sehr gut trifft. Könn­te viel­leicht einen Ticken weni­ger blu­tig sein, aber sei’s drin. Eine Fami­li­en­se­rie hat ja sicher eh kein Ken­ner von Neil Gaiman’s genia­lem Roman erwar­tet. Hof­fen wir mal, dass die Serie zumin­dest halb so gut wird wie ihre Vor­la­ge und der Trai­ler kei­ne Augen­wi­sche­rei ist!

Legi­on Offi­ci­al Trai­ler #1 [HD] | An Ori­gi­nal Series From FX and Mar­vel

Die­ses Video anse­hen auf You­Tube.

So sehr ich Fox ja eigent­lich wün­sche, mit ihren Mar­vel­fil­men und Seri­en baden zu gehen, damit sie die Rech­te an Mar­vel zurück geben und die X-Men und Fan­tastic Four end­lich zusam­men mit den Aven­gers Böse­wich­te ver­klop­pen dür­fen, so sehr freue ich mich auch auf die­se Serie, die immer­hin schon in Zusam­men­ar­beit mit Mar­vel ent­stan­den ist (und damit in kei­nem der bei­den Film­uni­ver­sen spielt)!

Legi­on erzählt die Geschich­te des namens­ge­ben­den Legi­on aka David Hal­ler, sei­nes Zei­chens Sohn von Pro­fes­sor X und einer der mäch­tigs­ten Mutan­ten über­haupt. Dum­mer­wei­se lei­det er unter mas­si­ven psy­chi­schen Pro­ble­men und mul­ti­plen Per­sön­lich­kei­ten, die jeweils ihre eige­ne Super­kraft haben. Dem Trai­ler und auch Stim­men, die die hal­be Fol­ge 1 auf der New York Comic Con­ven­ti­on gese­hen haben, kann man ent­neh­men, dass die Serie dabei wirkt als sei sie von Wes Ander­son, Stan­ley Kubrick und Chris­to­pher Nolan im Team mit einem Dreh­buch von Char­lie Kauf­man gedreht wor­den. In Wirk­lich­keit steckt aber Far­go-Pro­du­zent Noah Haw­ley dahin­ter und das ist fast genau so gut. Ich kann’s kaum erwar­ten!

Serientipp: The Wrong Mans

I was wai­ting in the car. I swe­ar.

Sam Pin­kett führt als ein­fa­cher Ver­wal­tungs­mit­ar­bei­ter ein ziem­lich lang­wei­li­ges Leben bis sich eines Tages nur weni­ge Meter vor ihm ein schwe­rer Ver­kehrs­un­fall ereig­net. Nach­dem Kran­ken­wa­gen und Poli­zei den Ort ver­las­sen haben, fin­det er am Stra­ßen­rand ein her­ren­lo­ses Han­dy und nimmt einen Anruf ent­ge­gen, der ihn ange­sta­chelt von sei­nem Kol­le­gen Phil Bourne nach und nach tief in ein Netz aus immer ver­rück­te­ren Intri­gen und Ver­schwö­run­gen saugt.

Lang ist es her, dass ich an einer Blog­pa­ra­de teil­nahm, und das lag nicht mal dar­an, dass ich in den letz­ten Mona­ten ja eh so wenig gebloggt habe, son­dern ein­fach auch an einem Man­gel an brauch­ba­ren The­men. Bei der Julia habe ich nun die Blog­pa­ra­de »Seri­en-High­lights« von Wort­mann ent­deckt und mich spon­tan ent­schie­den, noch kurz­fris­tig mit­zu­ma­chen. Wie der Name es schon sagt, geht es dar­um, sei­ne liebs­ten Seri­en zu nen­nen, gan­ze 15 an der Zahl. Es reicht, alle ein­fach auf­zu­lis­ten, aber ich habe mir gedacht, ich brin­ge sie gleich noch in eine Rei­hen­fol­ge und schrei­be ein paar Zei­len dazu!

Serientipp: DaVinci’s Demons

You rea­li­ze »impos­si­ble« is a word that only makes me try har­der.

Wenn man eins schafft, wäh­rend man sein klei­nes Töch­ter­chen in den Schlaf wiegt und bespaßt, dann ist es fern­se­hen. Da muss­te natür­lich neu­es Seri­en­fut­ter her und das haben wir uns in Form der US/UK-Co-Pro­duk­ti­on »DaVinci’s Demons« geholt. Die his­to­risch ziem­lich frei inter­pre­tier­te Serie dreht sich um die frü­hen Jah­re des gro­ßen Leo­nar­do DaVin­ci im Flo­renz der Renais­sance. Der jun­ge Erfin­der und Künst­ler ver­dingt sich als Waf­fen­her­stel­ler für die im Clinch mit dem Pabst befind­li­chen Medi­cis und ver­sucht neben­her das Geheim­nis um sei­ne Mut­ter zu lüf­ten, die kurz nach sei­ner Geburt ver­schwand.