Willkommen auf dem KNARZwerk!
Ich heiße Alexander Heidn und bin Netzbürger mit mindestens einem Ohr in der Musik, einem Auge im Film und einer Hand an der Maus. Familie, Arbeit und Bloggen herumjonglierend und Spaß dabei! » mehr über mich!

Das KNARZwerk ist mein bescheidenes gemütliches Blog mit Fokus auf außergewöhnlicher Musik. Aber auch Filme, Comics, Games und Geekkram finden hier Platz. News und den aktuellsten Scheiß bringen andere Blogs. Ich blogge Inhalte, die mir wirklich am Herzen liegen! Ich hoffe, da ist für dich auch was dabei!

Auf den Schul­tern von Mat­t­hew Bar­nes aka Forest Swords dürf­te ein ziem­li­cher Druck lie­gen, wur­de sein Debut »Engra­vings« 2013 doch in höchs­ten Tönen gelobt. Wenn sei­ne Musik aber nur ein wenig auf sei­nen Cha­rak­ter schlie­ßen lässt, dürf­te er das ganz gelas­sen neh­men. Sei­ne ent­span­nen­den aber den­no­ch hoch fas­zi­nie­rend detailier­ten Sound­wel­ten sind ein klei­nes Gen­re für sich, in dem er sich hin­ter nie­man­dem zu ver­ste­cken braucht. Und so sind auch die ers­ten Vor­bo­ten zum Anfang Mai erschei­nen­den Nach­fol­ger »Com­pas­si­on« wirk­li­ch groß­ar­tig. Bevor ich nun ver­su­che, euch die Musik des Bri­ten zu erklä­ren, ver­wei­se ich doch lie­ber wie­der auf die Videos und Links, die ich euch zusam­me­ge­stellt habe. Da habt ihr eh mehr von!

Fast einen Monat gibt es die ers­te Sin­gle »Plea­su­re« aus dem gleich­na­mi­gen Ende des Monats erschei­nen­den Album nun schon zum Stream bei diver­sen Diens­ten und das Ding hört sich auch nach unzäh­li­gen Durch­gän­gen ein­fach nicht platt. Jetzt hat die Gute dem tol­len Song ein Video spen­diert, das zwar nicht wirk­li­ch welt­be­we­gend ist, aber gut zum Stück passt und mal Grund genug ist, den Song wohl­ver­dient in mein Blog zu kle­ben. In knapp über zwei Wochen gibt es dann end­li­ch das neue Album!

Der Zwei­mo­nats­rhyth­mus scheint sich unbe­wusst durch­zu­set­zen. Das nun­mehr drit­te KNARZ­ta­pe steht in den Start­lö­chern und dies­mal gibt es rocki­ges der etwas lau­te­ren, schram­me­li­ge­ren, meist kom­ple­xe­ren Bau­wei­se auf die Ohren. Neben eini­gen mei­ner typi­schen Ver­däch­ti­gen hab ich eini­ge Bands wie­der aus­ge­gra­ben, die ich ewig nicht mehr gehört hab. Wir blei­ben aber soweit ich das über­bli­cke kom­plett im 21. Jahr­hun­dert. Wie immer folgt die ein­ge­bet­te­te Fas­sung nach dem Kli­ck und hier ist schon mal der direk­te Link zum KNARZ­ta­pe #003. Viel Spaß damit und ich neh­me gern Vor­schlä­ge für kom­men­de Tapes ent­ge­gen!

Es ist ja immer wie­der erstaun­li­ch, was für krea­ti­ve Bands aus dem klei­nen Bel­gi­en zu uns rüber schwap­pen. Das Duo La Jun­gle macht da kei­ne Aus­nah­me und lässt rei­hen­wei­se Mün­der offen ste­hen, wenn sie live aus Drums und mit aller­lei Effek­ten aus­ge­stat­te­ter Gitar­re einen Sound her­aus holen, der sei­nes Glei­chen sucht. Die Musik in Gen­res zu fas­sen fällt nicht gera­de leicht. Ich set­ze mich mal ins Fett­näpf­chen und nen­ne Math Rock, Tech­no und IDM als Eck­punk­te. Wie immer ist es aber eh am bes­ten, ihr hört euch die Jungs an – und das geht nach dem Kli­ck!

Das sieht nach einem ver­dammt guten Spi­der-Man-Film aus. Und ich bin froh, dass sie eine fri­sche Sto­ry erzäh­len, anstatt uns erneut die alt bekann­te Ori­gin-Sto­ry auf­zu­ti­schen. Bleibt nur abzu­war­ten, in wie weit Sony sich jetzt gene­rell in Dis­neys Mar­vel Cine­ma­tic Uni­ver­se inte­griert. Die ers­ten Infos zu wei­te­ren geplan­ten Fil­men mit den Cha­rak­te­ren in Sonys Reper­toire las­sen lei­der wenig Hoff­nung auf­kom­men.

Seite 1 von 361234102030...Letzte »